Uptown verkauft! O2-Tower hat einen neuen Eigentümer

Der Turm ist auch als "O2-Tower" bekannt. Jetzt hat er einen neuen Eigentümer.
von  Hüseyin Ince
Das Uptown. Manche nannten ihn Vierkantbolzen.
Das Uptown. Manche nannten ihn Vierkantbolzen. © Eduard Martin/imago

München - Mit 146 Metern prägt der sogenannte Uptown-Turm seit 2004 die Skyline Münchens. Er ist das höchste Gebäude der Stadt. Nur das Heizkraftwerk Süd und die Windkraftanlage in Freimann sind noch höher.

Verkaufspreis liegt bei über einer halben Milliarde Euro

Nun wechselt der Eigentümer. Bisher gehörte das Hochhaus mit 37 Geschossen "Europa Capital" und "Bayern Projekt". Der Verkaufspreis liegt laut immobilienreport.de bei 570 Millionen Euro. Käufer ist die DIC Asset AG, ein deutsches, börsennotiertes Immobilienunternehmen, das sich auf Gewerbeimmobilien spezialisiert hat.

Es ist nicht der einzige Kauf des Konzerns. DIC Asset erwarb zudem für 66 Millionen Euro den sogenannten Campus C am Georg-Brauchle-Ring 56 - 58, direkt unterhalb vom Uptown Tower.

Gebaut wurde der Turm einst für etwa 300 Millionen Euro. Hauptmieter des Gebäudes ist seit Jahren der Mobilfunkkonzern Telefonica Deutschland.

Die Nutzfläche des Hochhauses beträgt in etwa 50.000 Quadratmeter. Im Jahr 2018 wurde es runderneuert.