Unfall in Tirol: Opfer stammen aus München

Am Freitagabend kollidierte auf dem Zirler Berg nahe Innsbruck ein Pkw mit einem Bus aus Augsburg. Jetzt steht fest: die schwer verletzten Auto-Insassen stammen aus München.
von  dpa
Der Bus kam aus Abano. Mit 29 Insassen stürzte er am Freitag am Zirler Berg ab.
Der Bus kam aus Abano. Mit 29 Insassen stürzte er am Freitag am Zirler Berg ab. © Zeitungsfoto.at

München, Innsbruck - Die bei dem Zusammenstoß mit einem Reisebus in Tirol schwer verletzten Autoinsassen kommen aus München. Eine 18-Jährige war auf einer steilen Bergstraße bei Zirl in Tirol in einer Kurve gegen einen Reisebus aus Augsburg gefahren.

Während die Bustouristen mit dem Schrecken davon kamen, wurde die Fahranfängerin ebenso wie ihre Mutter schwer verletzt. Nun steht fest: Die Familie kommt aus der bayerischen Landeshauptstadt, wie ein Sprecher der Tiroler Polizei am Samstag sagte. "Die Mutter stammt definitiv aus München, das Auto mit dem Münchner Kennzeichen war auf den Vater zugelassen."

Allerdings könne die Polizei noch nicht ausschließen, dass die gerade volljährige Tochter vielleicht schon zuhause ausgezogen sei.