Unfall auf der A9: Wohnmobil funkt um Hilfe

Am Freitagvormittag ist ein Mercedes Camper in der Kurve des Autobahnzubringers A9/A99 umgekippt. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt.
von  AZ
Die eintreffenden Einsatzkräfte stellten schnell fest, dass ein Campingfahrzeug auf der Seite auf dem Standstreifen lag, der Fahrer jedoch bereits am Straßenrand stand. (Symbolbild)
Die eintreffenden Einsatzkräfte stellten schnell fest, dass ein Campingfahrzeug auf der Seite auf dem Standstreifen lag, der Fahrer jedoch bereits am Straßenrand stand. (Symbolbild) © imago images/Martin Wagner

München - Der Fahrer eines Mercedes Camper hat am Freitagmorgen auf der Autobahn die Kontrolle verloren. Das Wohnmobil kippte auf der A9 in der Überleitung zur A99 in Fahrtrichtung Stuttgart um, berichtete die Feuerwehr.

Wohnmobil umgekippt, Fahrer leicht verletzt

Das automatische Assistenzsystem des Fahrzeugs meldete der Integrierten Leitstelle demnach einen Unfall. Der Fahrer konnte selbst aus dem Camper klettern, er wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Da das Fahrzeug eine Gasflasche geladen hatte, überprüften zwei Einsatzkräfte die Umgebung mit einem speziellen Gasmessgerät und gaben dann Entwarnung. Der betroffene Autobahnabschnitt  musste für zwei Stunden komplett gesperrt werden.