Unfall auf der A9/A92 am Kreuz Neufahrn: Lkw verliert hunderte Kisten Bier

Fallende Aktien: Nachdem ein Sattelzug am Dienstagmittag gegen 14.40 Uhr mehrere Hundert Kisten Weißbier der Aktien-Brauerei Kaufbeuren verloren hatte, musste die Überleitung von der A9 in Richtung München auf die A92 stundenlang gesperrt werden.
von  Christoph Elzer
Hunderte Flaschen alkoholfreies Weißbier gingen bei dem Unfall zu Bruch. Die Bilder.
Hunderte Flaschen alkoholfreies Weißbier gingen bei dem Unfall zu Bruch. Die Bilder. © Thomas Gaulke

München – Der Lkw hatte in der Rechtskurve vier von seinen insgesamt 32 Paletten voller Bierkästen verloren. In der Folge ergossen sich ca. 8.000 Liter alkoholfreies Weißbier über die Fahrspuren am Autobahnkreuz Neurfahn.

Die Feuerwehren Eching und Dietersheim sowie die Autobahnmeisterei München-Nord waren mehrere Stunden im Einsatz, um die restliche Ladung zu bergen und die Fahrbahn zu säubern. Es dauerte bis ca. 18.00 Uhr, bis die Überleitung zumindest einspurig wieder befahren werden konnte.

Da die Ladung des Sattelzuges offensichtlich nicht richtig gesichert war, wird der 45-jährige ungarische Fahrer wohl mit einem saftigen Bußgeld rechnen müssen.