Schwere Unfälle auf A9 und A94: Kind verletzt

Zu gleich zwei schweren Unfällen nach den heftigen Schneefällen kam es auf der A9 und A94. Drei Menschen wurden teils lebensgefährlich verletzt.
von  AZ/dpa
Bei dem Unfall landete der SUV auf dem Dach.
Bei dem Unfall landete der SUV auf dem Dach. © Thomas Gaulke

München - Auf der A9 Richtung Nürnberg fuhr am Montag zwischen Allershausen und Pfaffenhofen ein Kleintransporter einem bremsenden Laster auf, ein Mensch wurde lebensgefährlich verletzt aus dem Fahrzeug gerettet, wie die Polizei twitterte. Es kam vorübergehend zur Vollsperre und einem kilometerlangen Stau.

Auf der A94 in Richtung München verlor zwischen Forstinning und Anzing eine 30-Jährige die Kontrolle über ihr Auto und überschlug sich, wie die Polizei mitteilte. In dem Wagen, das auf dem Dach im Grünstreifen liegen blieb, saß auch ihre eineinhalb Jahre altes Kind. Mutter und Kind wurden leicht verletzt. Bei beiden Unfällen waren Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Vollsperre auf der A94 war nach kurzer Zeit wieder aufgehoben.