Polizei sucht Zeugen: Armbanduhr bei Trickdiebstahl gestohlen

Am Dienstag ist ein Ehepaar Opfer eines Trickbetrugs geworden. Unbekannte Täterinnen stahlen die teure Armbanduhr des Mannes.
von  AZ
Die Fahndung der Polizei verlief ergebnislos.
Die Fahndung der Polizei verlief ergebnislos. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Ismaning - Am Dienstagvormittag ist ein Ehepaar mit seinen Fahrrädern auf der Münchner Straße in Ismaning unterwegs gewesen. Im nördlichen Teil des dortigen Gewerbegebietes versperrte ihnen ein Pkw den Weg. Als das Ehepaar anhielt, näherten sich zwei unbekannte Frauen. 

Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe

Die zwei Frauen gaben dem Mann (78) eine Visitenkarte, fassten ihn an den Handgelenken und versuchten, ihn zu küssen. Als der Mann dies nicht zulassen wollte, kam es zu einem Handgemenge. Augenblicke später stiegen die Frauen in den grauen Mercedes mit Nürnberger Kennzeichen ein, der zuvor den Weg versperrt hatte. In ihm saß auch ein unbekannter Fahrer, der mit den Frauen davon fuhr. Erst dann bemerkte der 78-Jährige laut Polizei, dass ihm seine Armbanduhr im Wert von mehreren tausend Euro entwendet worden war.

Er verständigte daraufhin den Notruf der Polizei, eine sofort eingeleitete Fahndung nach den unbekannten Personen und dem Mercedes verlief ergebnislos.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: 
Täterin 1 und Täterin 2: Beide weiblich, ca. 160 cm groß, ca. 40 Jahre, südländisch, kräftige Statur, braune/schwarze, dunkle, schulterlange Haare (Pferdeschwanz).
Täter 3: Männlich, ca. 170 cm groß, südländisch, kräftige Statur, schwarze, kurze, zurückgekämmte Haare.


Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.