Mitten auf der A9: Autofahrer bleibt auf Autobahn stehen!

Am Samstagabend hat ein Autofahrer plötzlich mitten auf der A9 angehalten. Zuvor fuhr er Schlangenlinien – ein Alkoholtest der Polizei verlief jedoch negativ.
von  AZ
Der Mann fuhr erst in Schlangenlinien, anschließend stoppte er einfach auf der Autobahn. (Symbolbild)
Der Mann fuhr erst in Schlangenlinien, anschließend stoppte er einfach auf der Autobahn. (Symbolbild) © Silas Stein/dpa

Allershausen - Gefährlicher Vorfall auf der A9: Wie die Polizei berichtet, hat ein Autofahrer an Samstagabend plötzlich mitten auf der Autobahn angehalten.

Zuvor gingen bereits mehrere Notrufe bei der Polizei an, da der Mann Schlangenlinien fuhr. Der Fahrer konnte seine Spur nicht halten und geriet immer wieder auf die anderen Fahrstreifen. Auf Höhe der Anschlussstelle Allershausen bremste er dann schließlich auf der Autobahn ab und blieb dort für einige Minuten stehen.

Polizei sucht nach Zeugenhinweisen

Danach fuhr er weiter, noch immer in Schlangenlinien – ein anderer Autofahrer begleitete ihn mit eingeschalteter Warnblinkanlage, um Schlimmeres zu verhindern. Danach wurde er von der Polizei kontrolliert, doch ein Alkoholtest verlief negativ. "Keiner der durchgeführten Tests zur Überprüfung der Fahrtüchtigkeit konnte Rückschlüsse auf das Fahrverhalten geben", berichtet die Polizei.

Die Ermittler suchen nun nach Zeugenhinweisen (Tel. 08161/952-0).

Lesen Sie auch: Starnberg - Betrunkener (54) holt betrunkenen Sohn ab