Mercedes-Fahrer (18) flüchtet vor Polizei: Zwei Schwerverletzte bei Unfall

Als ihn eine Streife kontrollieren wollte, gab der 18-Jährige Gas und kollidierte ausgangs Forstinning mit einem Ford. Der Mercedes-Fahrer - er hat keinen Führerschein - und sein Beifahrer (16) kamen schwer verletzt ins Krankenhaus.
von  AZ
Der Aufprall des Unfallwagens war derart heftig, dass sich das Wrack der kompletten Auspuffanlage und zahlreicher anderer Fahrzeugteile entledigte und der Baum entwurzelt wurde.
Der Aufprall des Unfallwagens war derart heftig, dass sich das Wrack der kompletten Auspuffanlage und zahlreicher anderer Fahrzeugteile entledigte und der Baum entwurzelt wurde. © Thomas Gaulke

Forstinning - Am Montagnachmittag sind bei einem Unfall im Landkreis Ebersberg zwei Menschen schwer verletzt worden. Der Unfallverursacher ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, nach ersten Erkenntnissen benutzte er das Auto unbefugt.

Unfall in Forstinning: Flüchtender Mercedes-Fahrer (18) prallt gegen Baum

Wie die Polizei weiter berichtet, wollte eine Streife der Polizeiinspektion in Markt Schwaben gegen 14.15 Uhr den Fahrer eines Mercedes kontrollieren, als dieser sein Fahrzeug plötzlich beschleunigte und mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Forstinning flüchtete.

Am Ortsende wollte der Mercedes-Fahrer eine 60-jährige Frau in ihrem Ford überholen, die gerade links in ein Grundstück einbiegen wollte. Dabei kam der 18-Jährige mit seinem Wagen ins Schleudern, glitt nach rechts von der Fahrbahn und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Baum.

Unfall in Forstinning: Hubschrauber fliegt Schwerverletzte in Kliniken

Der Fahrer des Unfallwagens und sein 16-jähriger Beifahrer - beide wohnen im Landkreis Ebersberg - erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen. Sie mussten von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden, zwei Rettungshubschrauber brachten sie in Münchner Kliniken.

Verkehrsteilnehmer, die durch die rücksichtslose Fahrweise des Mercedes gefährdet wurden, werden gebeten, sich an die Polizei Ebersberg (Telefon  08092/82680) zu wenden.