Markt Indersdorf: Mann fährt VW-Bus in Wohnzimmer und greift Frau an

Seltsame Attacke in Markt Indersdorf im Landkreis Dachau: Ein Mann rast mit seinem Kleinbus mitten in ein Wohnzimmer, steigt aus und greift dann plötzlich seine Ex-Freundin an.
von  dpa
Danach attackierte er die Bewohnerin.
Danach attackierte er die Bewohnerin. © Thomas Gaulke

Markt Indersdorf - Mit seinem Kleinbus ist ein Mann in Markt Indersdorf (Lkr. Dachau) am Donnerstagabend durch die Terrassentür in eine fremde Wohnung gerast und hat danach seine 30 Jahre alte Ex-Freundin angegriffen. Er bedrohte das Opfer und packte sie am Hals. Das Motiv des 32-Jährigen, der die Frau leicht verletzte, war nach Polizeiangaben zunächst unklar.

Er hatte das Fahrzeug gegen 22 Uhr über einen Fußweg und durch einen Zaun ins Wohnzimmer des Anwesens gesteuert. Danach stieg er aus und attackierte seine Ex-Freundin. Der 32-jährige Freund der Frau, der auch in der Wohnung war, kam ihr zur Hilfe und hielt den Mann fest, bis die Polizei kam.

Attacke nach Trennungsstreit

Wie die Polizei mitteilt, haben sich der Täter und die Geschädigte getrennt. Unmittelbar vor dem Angriff wollte der Beschuldigte noch Gegenstände aus dem Haus abholen, es kam jedoch zu einem Streit. Wenige Minuten später fuhr der 32-Jährige dann mit seinem Auto ins Haus.

Die Frau und ihr Freund hatten sich zum Zeitpunkt des Angriffs nicht im Wohnzimmer aufgehalten. Neben dem Kleinbus wurden auch Möbel und die Terrasse erheblich beschädigt – die Ermittler schätzen den entstandenen Sachschaden auf etwa 10.000 Euro. Die Polizei nahm den ebenfalls leicht verletzten Fahrer vorläufig fest. Er machte zunächst keine Angaben zum Motiv seiner Tat.