Mann stirbt nach Kohlenmonoxid-Vergiftung durch Gas-Therme

von  AZ/dpa
Ein technischer Defekt als Ursache für den Unfall konnte weitestgehend ausgeschlossen werden. (Symbolbild)
Ein technischer Defekt als Ursache für den Unfall konnte weitestgehend ausgeschlossen werden. (Symbolbild) © Marcel Kusch/dpa

Altomünster - Ein 52 Jahre alter Mann ist in Altomünster im Landkreis Dachau nach einer Kohlenmonoxid-Vergiftung durch eine selbst montierte Gas-Therme gestorben. 

Seine 46 Jahre alte Lebensgefährtin, die den Mann leblos in der gemeinsamen Wohnung gefunden hatte, kam schwer verletzt in eine Klinik, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord am Dienstag mitteilte.

Die Kripo hatte zuvor eine unsachgemäß durch den Verstorbenen montierte Gas-Therme als Auslöser des Gas-Austritts festgestellt.

Ein technischer Defekt als Ursache für den Unfall vom Samstag könne weitestgehend ausgeschlossen werden, hieß es. Kohlenstoffmonoxid ist ein farb-, geruch- und geschmackloses Gas, das den Sauerstofftransport durch das Blut verhindert und so oft in kurzer Zeit zum Tod führt.