Karlsfelder See: Mann rettet mit beherztem Tauchgang 60-Jährigem das Leben

Mit seinem beherzten Eingreifen hat ein 46-Jähriger wohl einen Mann vor dem Ertrinken in einem See bei Dachau gerettet. Die Polize lobt auch die weiteren Helfer.
von  AZ/dpa
Idyllisch: Der Karlsfelder See.
Idyllisch: Der Karlsfelder See.

Dachau - Er habe den um sich schlagenden 60-Jährigen bemerkt, sei sofort ins Wasser gesprungen, habe den Mann in etwa zwei Metern Tiefe finden und an Land ziehen können, teilte die Polizei am Freitag mit.

Dort habe er mit der Reanimation begonnen. Der 60-Jährige kam nach dem Vorfall am Donnerstagabend in eine Klinik, laut Polizei war sein Zustand am Freitag stabil.

Helfer retten 60-Jährigen vor dem Ertrinken

Die Reanimation am Ufer war dem Polizeibericht zufolge Teamarbeit: Ein 20-Jähriger half dem 46-Jährigen Retter sofort bei der Reanimation, später unterstützten Wasserwachtler den Notarzt.

Nach 15 Minuten Wiederbelebung seien bei dem 60-Jährigen wieder Vitalwerte festgestellt worden, teilte die Polizei mit. Die Rettungswagenbesatzung lobte laut Polizei die "unglaubliche Leistung der Ersthelfer und der Wasserwacht".