Haus in Olching abgebrannt: Bewohner (59) tot geborgen

Bei einem Brand eines Mehrfamilienhauses ist ein 59 Jahre alter Bewohner tot geborgen worden.
von  AZ/dpa
Ein Feuerwehrwagen fährt mit Blaulicht zu einem Einsatzort. (Symbolbild)
Ein Feuerwehrwagen fährt mit Blaulicht zu einem Einsatzort. (Symbolbild) © Peter Kneffel/dpa/Symbolbild

Olching - Wie ein Sprecher der Polizei am Sonntag sagte, lebte der Mann allein in einer Wohnung. In den anderen beiden Wohnungen des Hauses im oberbayerischen Olching wohnten Familienmitglieder des 59-Jährigen. Diese konnten sich am Samstag selbstständig aus dem Haus retten.  

Brand in Olching: Ursache noch unklar

Nachbarn bemerkten am Mittag eine starke Rauchentwicklung und wählten den Notruf. Feuerwehrkräfte fanden den Mann in seiner Wohnung leblos. Der Leichnam werde laut Angaben der Polizei im Institut für Rechtsmedizin in München obduziert. Nach ersten Erkenntnissen gäbe es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Das Haus ist bis auf Weiteres unbewohnbar. Warum das Feuer ausbrach, war zunächst unklar.