Germering: Unbekannte klauen 40 Maskenpflicht-Schilder

Unbekannte Täter haben vergangene Woche 40 Maskenpflicht-Schilder in der Germeringer Innenstadt entfernt.
von  AZ
42 dieser Schilder wurden in der Germeringer Innenstadt aufgehängt.
42 dieser Schilder wurden in der Germeringer Innenstadt aufgehängt. © Polizei

Germering- Nicht mal eine Nacht haben die Maskenpflicht-Schilder in der Germeringer Innenstadt gehangen. 42 Schilder haben die Mitarbeiter des Germeringer Bauhofs verteilt – am nächsten Tag sind davon aber nur noch zwei übrig gewesen.

Maskenpflicht-Schilder verschwunden

Nachdem das Landratsamt Fürstenfeldbruck in der Germeringer Innenstadt eine Maskenpflicht erlassen hatte, wurden die Hinweisschilder am Donnerstag im Bereich der Unteren Bahnhofstraße sowie der Otto-Wagner-Straße im Bereich des kleinen Stachus aufgehängt. Laut Polizei wurden in der folgenden Nacht 40 Schilder in einer offenbar konzentrierten Aktion wieder abmontiert und gestohlen. Der Germeringer Bauhof erstattete noch am darauffolgenden Tag Anzeige. Der durch den Diebstahl entstandene Schaden beläuft sich samt Material-und Arbeitskosten auf insgesamt rund 1.200 Euro.

Ihre Abneigung gegen die aktuellen Corona-Regeln haben am Ostermontag auch acht Frauen mit einer nicht angemeldeten Demonstration am kleinen Stachus offen gezeigt. Mit selbstgemachten Plakaten und ohne Mund-Nasen-Schutz hatten sie still gegen die in Kürze vorgesehenen Coronatests an Schulen demonstriert. Sie wurden von der Germeringer Polizei nach Hause geschickt, ohne wegen eines Maskenpflichtverstoßes eine Anzeige zu erhalten.