Germering: Rettungswagen kollidiert mit Pkw – zwei Verletze

Bei einem Unfall zwischen einem Rettungswagen und einem Pkw sind am Dienstagmorgen zwei Personen leicht verletzt worden.
von  AZ
In Germering kollidierte ein Rettungswagen mit einem Pkw. (Symbolbild)
In Germering kollidierte ein Rettungswagen mit einem Pkw. (Symbolbild) © Andreas Gebert/dpa

Germering - Am Dienstagmorgen, gegen 9.40 Uhr, hat sich in Germering ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden.

Wie die Polizei mitteilt, war ein 22-jähriger Notfallsanitäter aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck zusammen mit zwei weiteren Sanitätern (31 und 18) auf der B 2 mit einem Rettungswagen bei aktiviertem Blaulicht und  Martinshorn aus Germering kommend in östlicher Richtung unterwegs.

Rettungswagen im Einsatz kollidiert mit Pkw

An der Einmündung der A 99, Anschlussstelle Germering Nord, fuhr er geradeaus in den Kreuzungsbereich ein. Ersten Ermittlungen zufolge zeigte die Ampel für seine Fahrtrichtung rot.

Zur selben Zeit fuhr ein 33-Jähriger, aus dem Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm, mit seinem Pkw die Auffahrt der Anschlussstelle Germering Nord von der A 99 kommend in nördliche Richtung.  An der Einmündung zur B2 bog er bei grün nach links ab und kollidierte im Kreuzungsbereich mit dem Rettungswagen.

Durch die Wucht der Kollision erlitt der Pkw-Fahrer leichte Verletzungen. Er begab sich selbst in ärztliche Behandlung. Der 31-jährige Notfallsanitäter, der im Rettungswagen auf dem Beifahrerplatz saß, zog sich ebenfalls leichte Verletzungen zu. Der Fahrer und der 18-jährige Sanitäter blieben unverletzt.

Nach dem Unfall waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit. Am Rettungswagen entstand ein Sachschaden von geschätzten 20.000 Euro, am Pkw von 8.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten kam es an der Unfallstelle zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen.