Feierabend-Tipp: Bergtierpark Blindham - Stippvisite beim Landferkel

Die AZ gibt in loser Reihenfolge Tipps, wie der Feierabend zum Kurzurlaub wird. Heute: Schwein haben im Bergtierpark Blindham.
von  ape
Saumäßig im Glück: Diese Schwäbisch-Hallischen Ferkel lassen es sich gut gehen.
Saumäßig im Glück: Diese Schwäbisch-Hallischen Ferkel lassen es sich gut gehen. © dpa/AZ

Wer in seinem Nachmittags-Urlaub Stress komplett vermeiden will, sollte direkt aufhören, zu lesen: Ein bisschen auf die Uhr schauen muss man bei diesem Ausflug schon. Denn Kassenschluss ist beim Bergtierpark Blindham (Eintritt: 7,50 Euro, erm. 6,50. Hunde an der Leine erlaubt – 0,50 Euro) schon um 18 Uhr – und die S7 fährt vom Hauptbahnhof gute 45 Minuten bis zur Haltestelle Großhelfendorf, von wo es noch einmal etwa 3,5 Kilometer Fußweg sind.

Aber dann! Dann tummeln sich – auf einem Berg, mit nur Grün drumherum – bis 20 Uhr auf dem zum Erlebnispark umgebauten Bauernhof Wildtiere und vom Aussterben bedrohte Haustierarten wie das Schwäbisch-Hallische Landferkel und Walliser Schwarzhalszicken. An Grillstellen im Wald kann man sein selbst mitgebrachtes Essen grillen und im Sonnenuntergang einen kleinen Verdauungsspaziergang machen.


Bergtierpark Blindham, Blindham 3, 85653 Aying. Tel. 08063-207638

Lesen Sie hier: Waldwirtschaft - Jazzklänge am idyllischen Hochufer