Bewaffnete Frau löst Großeinsatz in Geretsried aus - Polizei stürmt Wohnung

In Geretsried verschanzt sich eine Frau mit einer Waffe. Am Donnerstag wurde sie mit einem Großaufgebot an Polizei aus ihrer Wohnung geholt - der Einsatz war extrem riskant.
von  AZ
Polizei Tatort Absperrband Absperrung Polizeiabsperrung Symbolbild Symbolfoto
Polizei Tatort Absperrband Absperrung Polizeiabsperrung Symbolbild Symbolfoto © Patrick Seeger/dpa

Geretsried - Mit einem Großaufgbot rückte die Polizei an: Eine Frau hatte sich in einem Raum in der Obdachlosenunterkunft in Geretsried verschanzt. Nach ersten Erkenntnissen rief die 33-Jährige den Polizisten durch die geschlossene Türe zu, dass sie sie erschießen würde. Als sich die Beamten zurückgezogen hatten, öffnete die Frau ihre Zimmertür und gab einen Schuss ab.

SEK stürmt nach Stunden Zimmer

Das Anwesen wurde umgehend umstellt und weiträumig abgesperrt. Über mehrere Stunden verharrte die 33-Jährige in ihrem Zimmer. Gegen 19:30 Uhr konnten SEK-Beamte die Frau unverletzt festnehmen. Im Anschluss wurde sie zu einer psychiatrischen Begutachtung in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert.

Die Waffe, eine legal erworbene Schreckschusswaffe, konnte aufgefunden und sichergestellt werden.

Lesen Sie auch: Dönerbude im Westend - Diebe klauen mehrere tausend Euro teure Leuchtreklame