Aufwendige Rettungsaktion nach Frontal-Crash

Bei einem Verkehrsunfall in Aschheim wurde eine Person schwer verletzt. Auf der Staatsstraße kam es zu einem Frontalzusammenstoß mit zwei Autos.
von  az
Bilder vom schweren Verkehrsunfall in Aschheim. Die Feuerwehr musste das Dach eines Autos entfernen, um den Fahrer zu befreien. Der andere Wagen hat durch die Wucht der Kollision ein Vorderrad verloren.
Bilder vom schweren Verkehrsunfall in Aschheim. Die Feuerwehr musste das Dach eines Autos entfernen, um den Fahrer zu befreien. Der andere Wagen hat durch die Wucht der Kollision ein Vorderrad verloren. © Gaulke

Aschheim - Am Dienstagmorgen stießen auf der Staatsstraße 2082 zwei Fahrzeuge ineinander. Ein Opel Astra ist aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem VW Tiguan kollidiert. Der Opel-Fahrer wurde schwer verletzt und musste von der Feuerwehr mit einer aufwendigen Aktion gerettet werden. Die Einsatzkräfte aus Aschheim und Kirchheim mussten das Fahrzeugdach komplett abtrennen und den Fahrer dann aus dem Auto bergen.

Lesen Sie hier: Auto prallt frontal gegen Linienbus - ein Toter

Der VW-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde ein Vorderrad des Tiguans abgerissen.