Trennung von der Tenne: Innegrit Volkhardt verkauft ihr Luxushotel in Kitzbühel

Nach über 50 Jahren: Innegrit Volkhardt verkauft ihr Luxushotel in Kitzbühel. Die Details.
von  Kimberly Hagen
Trennt sich von der Tenne: Innegrit Volkhardt (Bayerischer Hof).
Trennt sich von der Tenne: Innegrit Volkhardt (Bayerischer Hof). © API

München - Eine große Überraschung, die zwischen München und Tirol für viel Gesprächsstoff sorgt: Innegrit Volkhardt, Besitzerin und Chefin vom Bayerischen Hof, trennt sich von ihrem zweiten Edel-Hotel Zur Tenne in Kitzbühel. Das ließ sie am Donnerstag offiziell mitteilen.

Eigentümer-Wechsel wird am 30. November vollzogen

In der Erklärung heißt es: "Es ist uns nicht leichtgefallen, das Hotel zum Verkauf zu stellen, da das Hotel Zur Tenne seit mehr als 50 Jahren auch zu unserer Familie gehörte."

In Kitzbühel: Hotel Zur Tenne.
In Kitzbühel: Hotel Zur Tenne. © imago sportfotodienst

Weiter verkündet Innegrit Volkhardt: "Ausgelöst durch eine attraktive Offerte haben wir den Denkprozess begonnen und die anschließende Entscheidung aus rein rationalen Gründen getroffen, um uns noch stärker auf unser Kerngeschäft, das Hotel Bayerischer Hof und weitere Aktivitäten in und um München zu konzentrieren sowie den Herausforderungen der Zukunft strukturell anzupassen."

Wer das Schmuckkästchen-Hotel Zur Tenne, Wohnzimmer vieler Promis im Herzen von Kitz, gekauft hat? Familie Dohle, die bereits das Vier Jahreszeiten in Hamburg besitzt. Der Eigentümer-Wechsel wird am 30. November vollzogen.

Wichtig ist Volkhardt zu betonen, dass alle Mitarbeiter des Hotels ausnahmslos übernommen werden. Und: "Wir wünschen Familie Dohle viel Erfolg mit diesem Juwel."