"Tag der Courage" - Münchner Helden werden geehrt

Beim „Tag der Courage“ im Olympiapark werden mutige Frauen und Männer geehrt. So soll den Leuten bewusst gemacht werden, wie wichtig Zivilcourage ist
von  Abendzeitung
Rasant in Grün: Die Motorradstaffel zeigt ihr Können.
Rasant in Grün: Die Motorradstaffel zeigt ihr Können. © Polizei

Beim „Tag der Courage“ im Olympiapark werden mutige Frauen und Männer geehrt. So soll den Leuten bewusst gemacht werden, wie wichtig Zivilcourage ist

MÜNCHEN Helden gibt es immer wieder. Nicht nur Dominik Brunner, der sich schützend vor vier Kinder stellte und zu Tode geprügelt wurde. Drei weitere mutige Münchner werden am Sonntag beim „Tag der Courage“ des Bündnisses „Münchner Courage“ im Olympiapark für ihr Engagement geehrt.

Eine Münchnerin half der Polizei bei der Festnahme eines Gewalttäters. Der zweite Ausgezeichnete verhinderte eine Schlägerei in der U-Bahn. Der dritte Mann stellte einen Handtaschenräuber, der eine 80-Jährige beklauen wollte.

Den ganzen Sonntag über können die Münchner im Olympiapark in Kursen lernen, was es heißt, mutig und aktiv zu handeln. Um 15 Uhr werden die drei Preisträger vom bayerischen Innenminister Joachim Hermann (CSU) ausgezeichnet.

Danach zeigen die Rettungshundestaffel, die Feuerwehr und die Motorradpolizei im Showprogramm, was sie so drauf haben. Dazwischen spielt das „Münchner Schandi Blech“ und die SZ-Band „Meilenstein“.

Auch Prominenz wird am Sonntag im Olympiapark dabei sein: „Tatort“-Kommissar Miroslav Nemec lässt sich von der Bergwacht abseilen. Um 17.50 Uhr kommt Diego Contento vom FC Bayern und überreicht den Fair-Play-Pokal. Anschließend gibt’s Autogramme. Das komplette Programm finden Sie unter www.polizei.bayern.de. jo

Olympiagelände, ab 10 Uhr