Stuhl am Kamin fängt Feuer: Münchnerin verhindert Großbrand

Die Frau hatte ihren Stuhl zu nahe an einen Kamin gestellt, reagierte dann aber vorbildlich.
von  AZ/dpa
Die Feuerwehr ist im Einsatz im Münchner Norden (Symbolbild).
Die Feuerwehr ist im Einsatz im Münchner Norden (Symbolbild). © imago images/Sven Simon

München - Zu nah am Kamin stand ein mit Stoff bezogener Stuhl einer Münchenerin und fing deshalb Feuer. Die Frau reagierte am Montagabend aber genau richtig, wie die Feuerwehr am Dienstag mitteilte.

Die Münchnerin zog den brennenden Stuhl auf einen gefliesten, nicht brennbaren Untergrund und alarmierte die Feuerwehr. Im Anschluss verließ sie sofort das Haus, um auf die Einsatzkräfte zu warten. Diese konnten den Brand dann schnell löschen.

Feuerwehr kann Brand schnell löschen

Wegen der Reaktion der Frau konnte sich das Feuer zwar nicht weiter ausbreiten, aber durch die starke Rauchentwicklung entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro. Da die Rauch-Schäden eine Gefahr für die Gesundheit der Frau darstellen, musste sie vorerst bei ihrem Sohn untergebracht werden.

Wäre der Stuhl nicht auf den gefliesten Untergrund gezogen worden, hätte das Feuer vermutlich weitaus verheerendere Folgen gehabt.