Steigende Nachfrage: MVG fährt Angebot wieder hoch

Vor allem nachts werden künftig wieder mehr Züge unterwegs sein. Auch die U4 wird wieder regulär verkehren.
von  Lukas Schauer
Vor allem nachts wird das Angebot wieder deutlich ausgebaut. (Archivbild)
Vor allem nachts wird das Angebot wieder deutlich ausgebaut. (Archivbild) © ah

München - Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) fährt ihr Angebot angesichts steigender Nachfragen wieder hoch: Ab dem 15. Oktober wird es wieder ein vollständiges Nachtnetz geben, ab dem 19. Oktober wird zudem die U4 wieder regulär im Einsatz sein.

Sowohl der Großteil des Nachtverkehrs als auch die Fahrten der U4 waren aufgrund der niedrigen Nachfrage in der Corona-Pandemie ausgesetzt worden.

MVG fährt Nachtangebot wieder hoch

Das vollständige Nachtnetz bei Tram und Bus wird in der Nacht von den 15. auf den 16. Oktober in Betrieb genommen. In den Nächten auf Samstage, Sonn- und Feiertage verkehren die U-Bahnen nach Mitternacht sowie die Nachttrams und Nachtbusse wieder nach dem regulären Fahrplan.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Ab dem 19. Oktober wird zudem die U4 wieder in der Hauptverkehrszeit im Fünf-Minuten-Takt zwischen Arabellapark und Theresienwiese fahren – jede zweite Fahrt geht weiter bis zur Westendstraße.

Fahrpreiserhöhung ab Dezember

Lob kommt vom Fahrgastverband Pro Bahn, der aber auch noch Verbesserungen fordert: "Ebenso wie das Nachtnetz muss auch der 'Takt 10 bis 10' bei Tram und Metrobus aufgrund der deutlich gestiegenen Nachfrage endlich wieder anlaufen", fordert Andreas Barth, Münchner Sprecher von Pro Bahn.

Die MVG hatte wie alle Verkehrsunternehmen aufgrund der Corona-Pandemie teils mit einem heftigen Rückgang der Fahrgastzahlen und damit verbundenen Einnahme-Ausfällen zu kämpfen. 

Auch deswegen werden die Ticketpreise ab Dezember in München erneut steigen: Im Schnitt um 3,7 Prozent.