Zapfenstreich im Wirtshaus Spektakel

Das Wirtshaus am Tannengarten verabschiedet sich heute von den Sendlingern. „Boarisch leger“ lautet das Motto zum Kehraus des beliebten Wirtshauses, um das die Bürger im Stadtviertel seit Monaten gekämpft haben.
von  jl
Der FRühling beginnt heuer ohne den Tannengarten - der Wirt muss gehen.
Der FRühling beginnt heuer ohne den Tannengarten - der Wirt muss gehen. © privat

Sendling - Während der dazugehörige Tannengarten und seine alten Kastanien dank bürgerlichen Engagements in Sicherheit sind, muss der Wirt das Feld räumen – und damit der Versorger des Biergartens. Ganz ist die Hoffnung bei den Vertretern der Bürgerinitiative „Rettet den Tannengarten“ aber noch nicht geschwunden. Am vergangenen Freitag fand ein Mahnmarsch statt, Tausende haben schon gegen das Aus ihres Biergartens unterschrieben. Dennoch ist vorerst Schluss.

Kriemhilde Klippstätter von der Bürgerinitiative hat Informationen, nach denen Hacker-Pschorr in Verhandlungen mit dem Eigentümer steht. „Aber Verhandlungen können scheitern“, betont sie.

Im März beginnen Renovierungsarbeiten, was dann passiert, ist noch unklar. „Wie auch immer, mein Pachtvertrag ist aus und der Eigentümer möchte so nicht mehr weitermachen. Ob ich da jetzt nur ein Bauernopfer bin oder nur reine Profitgier dahinter steckt, weiß ich nicht. Wir werden ja sehen, welche Entwicklung die Pfeuferstraße 32 und der wunderschöne Biergarten machen werden“, sagt Wirt Werner Ostheimer über das Aus der Wirtschaft.

Zum letzten Spektakel im Spektakel spielen die „Happy Bavarians“ im Wirtshaus. Um 16 Uhr gehts los.