Vom Augustinerkeller heim: Münchner (64) wird ausgeraubt

Auf dem Heimweg vom Starkbierfest wird ein 64-jähriger Münchner ausgeraubt. Die Täter können eine Geldbörse mit etwas Bargeld und den persönlichen Dokumenten des Opfers erbeuten.
von  az
Ein 64-Jähriger wird auf dem Heimweg vom Starkbierfest ausgeraubt.
Ein 64-Jähriger wird auf dem Heimweg vom Starkbierfest ausgeraubt. © dpa

Auf dem Heimweg vom Starkbierfest am Nockherberg wird ein 64-jähriger Münchner ausgeraubt. Die Täter klauen Geldbörse und Personalausweis.

Ludwigsvorstadt - Ein 64-jähriger Münchner ist auf dem Heimweg vom Augustinerkeller ausgeraubt worden. Zuvor hatte der Mann einige Starkbiermaß zu sich genommen und geriet dann kurz vor dem Hauptbahnhof an die Täter.

Laut seiner Aussage kam ihm gegen 22.15 Uhr ein Mann entgegen, der ihn an seiner Jacke packte und Geld forderte. Gleichzeitig fixierte ihm ein zweiter Täter die Arme auf dem Rücken.

Lesen Sie hier: Handtasche vom Beifahrersitz gestohlen

Sie durchsuchten den Münchner nach Wertgegenständen und erbeuteten seine Geldbörse. Darin enthalten: ein paar persönliche Dokumente und etwas Bargeld.

Danach flüchteten die Täter gemeinsam mit einer dritten Person in unbekannte Richtung.

Die Polizei München bittet um Mithilfe und hat eine Täterbeschreibung veröffentlicht.

Täter 1: Männlich, ca. 175 cm groß, korpulent, Haarkranz mit Glatze,südländischer Typ; dunkel gekleidet

Täter 2: Männlich, ca. 180 cm groß, normale Figur; dunkle Kapuzenshirt