Versuchter Mord: Mann vor Kultfabrik niedergestochen

Auf dem Gelände der Kultfabrik ist es zu einem Verbrechen gekommen. Zwei Kosovaren werden aus einem Club geschmissen - wenig später rammt einer der Männer seinem Streitgegner etwas in den Rücken...
von  az
Tatort Kultfabrik
Tatort Kultfabrik © az

Auf dem Gelände der Kultfabrik ist es am vergangenen Sonntagmorgen zu einem versuchten Mord mittels Nierenstich gekommen. Zwei Kosovaren wurden aus einem Club geschmissen - wenig später rammte einer der Männer seinem Streitgegner einen unbekannten Gegenstand in den Rücken.

 

München - Auf dem Gelände der Kultfabrik in München ist es vergangenen Sonntagmorgen zu einem Streit zwischen zwei Kosovaren gekommen. Aufgrund dessen wurden beide Männer aus einem Club verwiesen. Sie wurden durch das Sicherheitspersonal entfernt und trennten sich.

Einer von ihnen, ein 32-jähriger Münchner hielt sich aber noch vor dem Eingangsbereich des Clubs auf. Hier wurde er plötzlich von seinem 25-jährigen vorherigen Streitgegner von hinten angegriffen und mittels eines unbekannten Gegenstandes in den unteren Rücken gestochen.

Der Täter flüchtete anschließend. Der 32-Jährige kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Er befindet sich derzeit nicht in Lebensgefahr. Aufgrund von Videoaufnahmen einer Überwachungskamera konnte der 25-jährige Täter eindeutig identifiziert werden.

Die Ermittlungen wurden durch die Mordkommission München übernommen. Von der Staatsanwaltschaft München I wurde Haftbefehl wegen versuchten Mordes beantragt.

Daraufhin übernahm die Zielfahndung München die Ermittlungen zum Aufenthaltsort dieser Person. Der Flüchtige konnte am Montag, 27.05.2013, in den Mittagsstunden durch Polizisten verhaftet werden. Er verweigerte zunächst die Aussage.