Über zwei Promille: Betrunkene Autofahrerin parkt auf Polizei-Parkplatz

Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr: Eine alkoholisierte 59-Jährige parkt ihr Auto vor der Polizeiinspektion in Laim – im für Dienstfahrzeuge reservierten Bereich.
von  AZ
Der Parkplatz der Polizeiinspektion: Nicht der beste Parkplatz, den sich eine betrunkene Frau in Laim ausgesucht hat. (Symbolbild)
Der Parkplatz der Polizeiinspektion: Nicht der beste Parkplatz, den sich eine betrunkene Frau in Laim ausgesucht hat. (Symbolbild) © dpa

Laim - Es war schon keine gute Idee, die eigenen Angelegenheiten in diesem Zustand zu regeln – doch auch bei der Wahl des Parkplatzes hätte sie deutlich aufmerksamer sein müssen.

Nach Angaben der Polizei war eine betrunkene 59-Jährige mit ihrem Opel zur Polizeiinspektion 41 in Laim gefahren – und parkte ihr Auto direkt vor der Dienststelle. Damit nicht genug: Die Münchnerin entschied sich für einen ausschließlich für Fahrzeuge der Polizeiinspektion reservierten Parkplatz. (Lesen Sie hier: Silvesterbilanz der Münchner Einsatzkräfte - Alles andere als ruhig)

59-Jährige parkt mit über zwei Promille

Ein Polizeibeamter bemerkte den Fauxpas, sprach die Frau auf ihr Versehen an – und stellte dabei starken Alkoholgeruch fest. Das Resultat des gleich vor Ort vorgenommenen Atem-Alkoholtests sprach für sich: Das Gerät zeigte einen Wert von über zwei Promille an.

Für die 59-Jährige endete das alte Jahr so unangenehm wie das neue Jahr beginnt: Sie durfte nicht mehr weiterfahren und musste ihre Fahrzeugschlüssel abgeben. Nachdem ihr Führerschein beschlagnahmt worden war, gab es dann die unvermeidliche Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.