Streit eskaliert: Fußgänger attackiert Radler und wirft sein Rad in die Isar

Auf der Thalkirchner Brücke ist es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen einem Fußgänger und einem Radler gekommen. Dann flog ein Fahrrad von der Brücke.
von  AZ
Auf der Tierparkbrücke in Thalkirchen hat sich der Zwischenfall ereignet. (Archivbild)
Auf der Tierparkbrücke in Thalkirchen hat sich der Zwischenfall ereignet. (Archivbild) © imago images/imageBROKER/MartinxSiepmann

Thalkirchen - Am Montag ist ein Streit an der Isar zwischen einem Radfahrer und einem Fußgänger in einer körperlichen Auseinandersetzung geendet. Der Auslöser des Tumults war wohl der Radler, der auf dem Gehweg fuhr.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Zwischenfall am Montagabend gegen 20.30 Uhr auf der Thalkirchner Brücke. Mehrere Personen hatten über den Notruf die Polizei alarmiert, da zwei Männer auf der Brücke in Streit geraten waren.

Radler und Fußgänger geraten aneinander

Ersten Ermittlungen zufolge soll ein 44-Jähriger mit seinem Radl auf dem Gehweg auf der Brücke unterwegs gewesen sein. Wohl sehr zum Missfallen eines 58-jährigen Fußgängers, der den Radler zunächst verbal zurechtgewiesen haben soll. Im weiteren Verlauf sei der 58-Jährige dann handgreiflich geworden und habe dann den Radler verletzt, berichtet die Polizei.

Der Streit eskalierte. Der Fußgänger warf anschließend das Fahrrad des Radlers in den Isarkanal und lief weg. Der 44-Jährige nahm - nun zu Fuß - die Verfolgung auf. Die eingetroffene Polizei griff schlichtend ein und stellte den übergriffigen 58-Jährigen, der wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung angezeigt wurde. Das Fahrrad ist laut Polizei nicht mehr aufgetaucht und liegt vermutlich weiterhin in der Isar.