Stadtrat gibt grünes Licht für FIZ Future

BMW will möchte den Forschungs- und Entwicklungsstandort im Münchner Norden festigen und dazu das Forschungs- und Innovationszentrum FIZ Future ausbauen. Jetzt startet das Projekt.
von  AZ
Soll vergrößert werden: Das FIZ von BMW in Milbertshofen-Am Hart.
Soll vergrößert werden: Das FIZ von BMW in Milbertshofen-Am Hart. © BMW Group/ho

Milbertshofen - Der Stadtrat hat am Mittwoch die Eckdaten zum städtebaulichen Wettbewerb beschlossen, die auch in einem Nachbarschaftsdialog erarbeitet wurden.

Der Bereich FIZ ist nach Fläche und Arbeitsplätzen der größte BMW-Standort. Dieser soll nun optimiert und erweitert werden. Angesichts der Auslastungen aller Verkehrsträger erfordert das Wachstum im Münchner Norden ein tragfähiges Verkehrskonzept.

Aus diesem Grund werden derzeit im Rahmen des Verkehrskonzepts Münchner Norden Erweiterungsmöglichkeiten sowohl im Straßennetz, als auch im öffentlichen Verkehr sowie im Bereich der Rad- und Fußwege untersucht.

Zur geregelten Entwicklung des Gesamtbereichs wird als abgestimmter Rahmen ein Masterplan erarbeitet. Dabei sollen die langfristigen Ziele der Landeshauptstadt München, der BMW Group und vor allem auch der Nachbarschaft gesichert werden.

"Der Eckdatenbeschluss nimmt daher die Ergebnisse des im September durchgeführten Nachbarschaftsdialogs auf und liefert die notwendigen Grundlagen zum städtebaulichen Wettbewerb für die weitere Entwicklung", heißt es bei der Stadt.