Sexuelle Belästigung im Supermarkt: Zwei Tatverdächtige in Pasing festgenommen

Gegen die beiden Männer läuft ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung - und wegen Schwarzarbeit.
von  AZ
Die Frau verständigte die Polizei und die beiden Tatverdächtigen konnten noch vor Ort festgenommen werden. (Symbolbild)
Die Frau verständigte die Polizei und die beiden Tatverdächtigen konnten noch vor Ort festgenommen werden. (Symbolbild) © imago images/Fotostand

Pasing - Das Kommissariat 15 der Kriminalpolizei und das Hauptzollamt München ermitteln: In einem Supermarkt in der Landsberger Straße ist am Donnerstagabend eine Frau sexuell belästigt worden.

Frau wird im Supermarkt an Po gefasst

Wie die Polizei weiter mitteilt, nahm die 24-Jährige mit Wohnsitz in München beim Einkaufen Waren aus einem Regal und wurde dabei mehrmals ans Gesäß gefasst.

Als sie sich umdrehte, standen zwei Männer hinter ihr. Die Frau verständigte die Polizei und die beiden Tatverdächtigen im Alter von 25 und 26 Jahren konnten noch vor Ort festgenommen werden.

Auch Verfahren wegen Schwarzarbeit

Im Zuge der ersten Ermittlungen wurde bekannt, dass die beiden Männer, Afghanen ohne Wohnsitz in Deutschland, illegal im Supermarkt arbeiten.

Gegen die Tatverdächtigen läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung - und wegen Schwarzarbeit. Der Betreiber des Supermarkts muss ebenfalls mit einer Anzeige diesbezüglich rechnen.