Schwerverletzte bei Frontalcrash auf der Lochhausener Straße

Eine Fahrerin musste schwerverletzt von der Feuerwehr aus ihrem Wagen geschnitten werden. Ihr Kleinkind überlebt unverletzt.
von  AZ
Bei dem Unfall  wurde eine Person schwer, eine weitere leicht verletzt.
Bei dem Unfall wurde eine Person schwer, eine weitere leicht verletzt. © Berufsfeuerwehr München

Lochhausen - Zwei Pkw sind am Samstagvormittag auf der Lochhausener Straße frontal ineinander geprallt. 

Die Fahrerin eines Dacia Duster wurde dabei nach Angaben der Feuerwehr schwer verletzt. Sie musste aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Die hintere Tür und die B-Säule wurden dafür durchtrennt, die Schwerverletzte dann auf einem Spineboard aus dem Auto geborgen und in den Schockraum einer Münchner Klinik transportiert.

Kind und Hunde bleiben unverletzt

Ihr Unfallgegner, der etwa 55-jährige Fahrer eines VW Touran, konnte sein Fahrzeug eigenständig verlassen. Er wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt und zur weiteren Behandlung ebenfalls in eine Klinik transportiert.

Das knapp zweijährige Kind der Frau, das im Heck des Duster angeschnallt war, war völlig unverletzt geblieben. Es wurde vor Ort vom Rettungsdienst untersucht  und an zwischenzeitlich eingetroffene Verwandte übergeben.

Auch zwei Hunde, die sich im Kofferraum des Unfallwagens befanden, kamen unverletzt in die Obhut der Verwandten.

Vollsperrung der Lochhausener Straße

Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen war die Lochhausener Straße vorübergehend komplett gesperrt.

An beiden Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden, zu dessen Höhe die Feuerwehr derzeit keine genauen Angaben machen kann. 

Auch die Unfallursache ist noch unbekannt; die Polizei ermittelt.