Schwerverletzt! Münchner E-Scooter-Fahrerin rammt Tram

An einer Kreuzung stößt eine junge Münchnerin mit einer Trambahn zusammen. Sie wird gegen ein Auto geschleudert.
von  AZ
Bei einem Abbiegemanöver kommt es zu dem schweren Crash.
Bei einem Abbiegemanöver kommt es zu dem schweren Crash. © Voi

Altstadt - Eine E-Scooter-Fahrerin ist am Freitag nach Polizeiangaben an der Kreuzung zur Corneliusstraße von einer Tram erfasst und gegen ein Auto geschleudert worden. Die junge Frau wurde dabei schwer verletzt.

Die Trambahn fuhr auf der Müllerstraße von der Rumfordstraße in Richtung Theklastraße. Die 23-jährige Münchnerin fuhr ebenfalls auf der Müllerstraße stadteinwärts und wollte dann nach links in die Corneliusstraße abbiegen. 

Münchnerin stürzt gegen Auto

Bei dem Manöver stießen beide zusammen; die Münchnerin stürzte gegen ein Auto, das an der Kreuzung wartete. Die 23-Jährige kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt mehreren tausend Euro. Während der Unfallsaufnahme kam es wegen einer etwa eineinhalbstündigen Vollsperrung zu Verkehrsbehinderungen.