Polizeieinsatz während Abschlussprüfung: BOS-Absolventen von ehemaliger Schülerin bedroht

Eine 25-jährige Frau hat am Dienstag in der Berufsoberschule in der Brienner Straße mehrere Schüler bedroht. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei der Frau um eine ehemalige Schülerin.
von  AZ
Die Schüler wurden während ihrer Abschlussprüfung bedroht. (Symbolbild)
Die Schüler wurden während ihrer Abschlussprüfung bedroht. (Symbolbild) © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Maxvorstadt - Die Abschlussprüfung von rund 20 Schülern der Berufsoberschule in der Brienner Straße wurde am Dienstagmittag jäh unterbrochen.

Wie die Polizei berichtet, bedrohte eine 25-jährige Frau die anwesenden Schüler verbal. Über den Polizeinotruf wurde außerdem gemeldet, dass die Frau ein Messer in der Hand halten soll. Wegen dieser Meldung waren zunächst zahlreiche Polizeikräfte vor Ort.

Ehemalige Schülerin in "psychischer Ausnahmesituation"

Doch noch bevor die Beamten eintrafen, hatten anwesende Personen die Münchnerin festgehalten – verletzt wurde dabei niemand. Anschließend wurde die 25-Jährige der Polizei übergeben.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei handelt es sich bei der Frau um eine ehemalige Schülerin, "welche sich in einer psychischen Ausnahmesituation befindet". Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.