Baldeplatz: Polizei räumt Corona-Party mit 30 Feiernden

In der vergangenen Nacht hat die Polizei eine größere Gruppe am Baldeplatz angetroffen. Es hagelte Platzverweise und Anzeigen.
von  AZ
Die Polizei hat mehrere Platzverweise ausgesprochen. (Archivbild)
Die Polizei hat mehrere Platzverweise ausgesprochen. (Archivbild) © imago/imagebroker

Isarvorstadt - Am Mittwoch, gegen 23.15 Uhr, gingen beim Notruf der Münchner Polizei mehrere Anrufe von Anwohnern des Baldeplatzes ein, die sich über Ruhestörungen beklagten. Eine Personengruppe von mehr als 30 Personen würde sehr laut Musik hören.

Daraufhin wurden mehrere Streifen zum Baldeplatz geschickt. Vor Ort konnten die Beamten tatsächlich eine größere Menschenmenge von über 30 Personen feststellen, die über eine transportable Musikbox "deutlich überlaute Musik hörte", wie es im Polizeibericht heißt.

Die Beamten stellte den Personen einen Platzverweis aus. Da zudem die erlaubte Gruppengröße deutlich überschritten wurde, wurden sie wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz angezeigt. Danach fuhren die Beamten weiter zum Gärtnerplatz. Dort traf die Polizei allerdings nur noch wenige Menschen an, Anzeigen wurden dort nicht geschrieben.

Lesen Sie auch: Reichenbachbrücke - Flaschenwerfer tritt Polizeibeamten