Neubau: Auch Patrizia zieht's ins Werksviertel

Das Immobilienunternehmen baut ein großes Bürogebäude hinter dem Ostbahnhof.
von  AZ
So soll das Gebäude im Werksviertel aussehen.
So soll das Gebäude im Werksviertel aussehen. © CF Möller, CL Map

Modern und lebendig, das Werksviertel gilt als das angesagte Quartier in der Stadt. Jetzt schließt sich eine weitere Lücke. Das Immobilienunternehmen Patrizia baut für seine Kunden ein sechsstöckiges Bürogebäude mit 15.700 qm hochwertiger Bürofläche.

Für die Kunden verspricht man sich so hohe Renditen. Im Erdgeschoss soll Einzelhandel entstehen, auch Dachgärten sind geplant. Ende 2023 soll alles fertig sein. Der Entwurf stammt vom Büro CF Möller in Kopenhagen und CL Map, München.