Neuaubing: Pferd büxt aus und galoppiert durch München

Das Pferd hatte sich offenbar vor Kühen erschreckt und war aus seiner Koppel ausgebrochen. Auf seiner Flucht beschädigte das Tier ein Auto.
von  AZ
Die Polizei musste einen ungewöhnlichen Verkehrsteilnehmer beruhigen: Ein ausgebüxtes Pferd. (Symbolbild)
Die Polizei musste einen ungewöhnlichen Verkehrsteilnehmer beruhigen: Ein ausgebüxtes Pferd. (Symbolbild) © Uwe Anspach/dpa

Neuaubing - Am Montagmorgen haben verwunderte Passanten die Polizei gerufen und berichteten von einem ungewöhnlichen Verkehrsteilnehmer: Ein braunes Pferd galoppiere ohne Reiter auf der Helmut-Schmidt-Allee.

Über die Bodenseestraße und die Limesstraße gelangte das Tier schließlich in einen Hinterhof, wo es Anwohner und die Polizei beruhigen und stellen konnten.

Pferd vor Kühen geflohen

Die Besitzerin des Pferdes war mittlerweile auch ausfindig gemacht. Sie brachte das Tier zurück in den Stall nach Germering. Laut Polizei war das Pferd wohl aufgrund von Kühen in Panik geraten und hatte den Elektrozaun der Koppel überwunden.

Bei der Flucht wurde ein geparktes Auto beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Das Pferd blieb unverletzt.