Nach Saunabrand: Einfamilienhaus derzeit unbewohnbar

In einem Einfamilienhaus in Pasing hat es in der Sauna gebrannt. Der Rauch verteilte sich im gesamten Gebäude, das aktuell unbewohnbar ist.
von  AZ
Dichter Rauch qualmt aus dem Haus in Pasing.
Dichter Rauch qualmt aus dem Haus in Pasing. © Berufsfeuerwehr München

Pasing - Am Donnerstagmorgen hat es im Keller eines Einfamilienhauses in der August-Exter-Straße gebrannt.

Wie die Feuerwehr berichtet, alarmierte die 74-jährige Bewohnerin des Hauses den Notruf, als sie schwarzen Rauch bemerkte, der aus ihrem Keller drang. Auch vorbeifahrende Autofahrer sahen den Rauch und alarmierten die Feuerwehr.

Sauna in Vollbrand

Die Einsatzkräfte wurden vor Ort sowohl von der Eigentümerin als auch mehreren Passanten erwartet – sie standen vor dem Haus, aus dem bereits dichter schwarzer Rauch qualmte. Mehrere Trupps gingen ins Haus und konnten wenig später die Ursache des Rauchs ausmachen: Im Keller stand eine Sauna in Vollbrand.

Nach etwa einer halben Stunde hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht. Danach mussten die Einsatzkräfte das Haus mit einem Hochleistungslüfter entrauchen, da sich der giftige Rauch inzwischen im gesamten Gebäude verteilte hatte. Durch den Brand ist das Haus laut Feuerwehr derzeit unbewohnbar.

Mehrere 100.000 Euro Sachschaden

Die Bewohnerin wurde vor Ort versorgt und anschließend zur Abklärung in eine Klinik gebracht. Die Feuerwehr schätzt den entstandenen Sachschaden auf mehrere 100.000 Euro. Warum die Sauna plötzlich brannte, ist aktuell noch unklar.