München: Zwei Verletzte nach Zimmerbrand in Sendling

Bei einem Wohnungsbrand in Sendling sind zwei Menschen verletzt worden. Die Feuerwehr war äußert schnell vor Ort - und konnte so womöglich schlimmeres verhindern.
von  AZ
Die Wohnung brannte komplett aus.
Die Wohnung brannte komplett aus. © Feuerwehr

München - Gegen zwölf Uhr mittags hatten Anrufer der Feuerwehr den Wohnungsbrand in der Albert-Roßhaupter-Straße gemeldet. Alarmierte Einsatzkräfte der Berufs- und freiwilligen Feuerwehr, die sich gerade zwei Straßen weiter auf der Heimfahrt von einem anderen Alarm befanden, konnten die Rauchsäule schon deutlich wahrnehmen.

Am Einsatzort schlugen bereits Flammen aus der Wohnung im dritten Obergeschoss. Die beiden zirka 70-jährigen Bewohner der Brandwohnung konnten selbstständig ihre Wohnung verlassen. Sie mussten aber wegen Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst in eine Klinik transportiert werden.

Haus muss entraucht werden

Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen, abschließend wurden alle angrenzenden Wohnungen sowie das Dach kontrolliert. Betroffene Bereiche mussten mit einem Hochleistungslüfter entraucht werden. Die Brandwohnung ist derzeit unbewohnbar.

Die Feuerwehr war mit einem Löschzug vor Ort.
Die Feuerwehr war mit einem Löschzug vor Ort. © Feuerwehr

Für die Dauer des Einsatzes musste die Albert-Roßhaupter-Straße komplett gesperrt werden. Zur Brandursache ermittelt die Polizei.

Lesen Sie hier: Mit schwerem Gerät - Feuerwehr befreit Küken aus Gully