München-Neuperlach: 83-Jähriger bricht am Steuer zusammen und verursacht Unfall

In Neuperlach kollabiert am Mittwochmittag ein 83-Jähriger während der Fahrt am Steuer und kollidiert mit zwei parkenden Pkw. 
von  AZ/aw
In Neuperlach bricht ein Renter hinter dem Steuer zusammen und kracht in zwei parkende Pkw.
In Neuperlach bricht ein Renter hinter dem Steuer zusammen und kracht in zwei parkende Pkw. © Berufsfeuerwehr München

In Neuperlach kollabiert ein 83-Jähriger während der Fahrt am Steuer und kollidiert mit zwei parkenden Pkw.

München - Am Mittwochmittag kam es in Neuperlach zu einem tragischen Unfall. Ein 83-jähriger Mann war laut einem Bericht der Feuerwehr gegen 12 Uhr in der Heinrich-Wieland-Straße unterwegs, als er durch gesundheitliche Probleme das Bewusstsein verlor und in zwei parkende Pkw krachte.

Mann bricht hinter Lenkrad zusammen und kracht in Pkw

Wie die Feuerwehr weiter berichtet, bemerkte die Besatzung eines zufällig vorbeifahrenden Krankentransporters den Unfall, befreite den Mann aus seinem Wagen und begann sofort damit den Rentner zu reanimieren.

Ein alarmiertes Notarztteam intensivierte die Rettungsmaßnahmen und brachte den 83-Jährigen mit wieder vorhandenem Herzrhythmus in eine Münchner Klinik. Der Zustand des Rentners ist jedoch kritisch.

Lesen Sie hier: Polizei-Schüsse in Trudering - Mann flüchtet mit Auto

Lesen Sie hier: Mann will sich von Reichenbachbrücke abseilen - dann reißt das Seil