München-Berg am Laim: DB-Mitarbeiter von S-Bahn erfasst - tot

Der Mann war in Berg am Laim auf den Bahngleisen unterwegs und wurde von einer S-Bahn erfasst. Die Polizei geht von einem Unfall aus, der 29-Jährige wollte sich wohl in einem Gebüsch erleichtern.
von  AZ
Der 29-jähriger Münchner wurde von einer S-Bahn erfasst und getötet.
Der 29-jähriger Münchner wurde von einer S-Bahn erfasst und getötet. © Mike Schmalz

Berg am Laim - Tödlicher S-Bahnunfall in München: Wie die Polizei berichtet, ist am Samstagmorgen ein 29-Jähriger in Berg am Laim von einem Zug erfasst und getötet worden.

Kurz vor acht Uhr am Morgen war der Mann, ein Mitarbeiter der DB-Sicherheit,  den Ermittlern zufolge auf den Gleisen unterwegs, als er von einer S8 in Richtung Flughafen erfasst wurde.  Der Mann wollte wohl die Gleise überqueren, um in einem Gebüsch nahe des Bahnhofs seine Notdurft zu verrichten.

Berg am Laim: Münchner (29) von S-Bahn getötet

Der S-Bahnfahrer, der den Unfall mitbekam, stoppte den Zug und informierte Polizei und Rettungsdienst. Er erlitt einen Schock und musste von einem Kriseninterventionsteam betreut werden.

Im Zugverkehr kam es zwischen 07:50 und 09:30 Uhr  im Bereich Leuchtenbergring und Daglfing zu Beeinträchtigungen.

Nach den ersten Ermittlungen der Polizei handelt es sich wahrscheinlich um ein Unfallgeschehen, der 29-Jährige war wohl abgelenkt - etwa durch Kopfhörer.

Genaueres ist noch Gegenstand der Untersuchungen, die von der Verkehrspolizei geführt werden.