Messer-Überfall auf Bäckerei: Verkäuferin schlägt Täter in die Flucht

Ein bislang unbekannter Mann hat am Samstagabend versucht, eine Bäckerei zu überfallen. Eine beherzte Verkäuferin schlug den Mann ohne Beute in die Flucht.
von  AZ
Mit einem Messer bewaffnet kam der Täter in eine Bäckerei und bedrohte die Mitarbeiterin. (Symbolbild)
Mit einem Messer bewaffnet kam der Täter in eine Bäckerei und bedrohte die Mitarbeiterin. (Symbolbild) © imago/Agentur 54 Grad

Mittersendling - Am frühen Samstagabend hat ein Unbekannter versucht, eine Bäckerei in der Jean-Paul-Richter-Straße/Friedrich-Hebbel-Straße auszurauben.

Mit gezücktem Messer wollte er die Verkäuferin laut Polizei zwingen, die Tageseinnahmen herauszugeben. Als sie sich weigerte, versuchte der Räuber selbst, die Kasse aufzureißen.

Sendling: Raubversuch mit gezücktem Messer

Die Bäckerei-Mitarbeiterin rannte auf die Straße und schrie um Hilfe. Der Täter versuchte sofort, zu flüchten, wobei er sich im Eingangsbereich an mehreren Kunden vorbeidrängen musste, die gerade den Laden betreten wollten.

Die Verkäuferin rief ihnen zu, dass sie der Flüchtende überfallen hatte, und forderte sie auf, die Polizei zu alarmieren. Trotzdem konnte der Räuber entkommen - allerdings ohne Beute. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Täterbeschreibung: Männlich, 25 – 30 Jahre alt, ca. 185 cm groß, schlanke Statur, kein Bart, helle Hautfarbe, europäische Erscheinung, hochdeutsche Sprache, schwarze Mund-Nasen-Bedeckung, dunkle Kleidung, dunkle Kappe.