Mann schießt mit Softair aus Fenster - Passant am Kopf verletzt

Ein 50-Jähriger ist am Sonntag von der Kugel einer Softair-Waffe am Kopf getroffen worden. Die Polizei rückte mit mehreren Streifen an.
von  AZ
Mit einer Softair-Waffe hatte ein Mann aus dem Fenster geschossen und einen 50-Jährigen am Kopf getroffen.
Mit einer Softair-Waffe hatte ein Mann aus dem Fenster geschossen und einen 50-Jährigen am Kopf getroffen. © Arno Burgi/dpa

Westend - Aufregung am Sonntagvormittag im Westend: Ein Zeuge hatte die Polizei alarmiert und mitgeteilt, dass in der Trappentreustraße eine Person an einem offenen Fenster stehe und mit einer Schusswaffe herumfuchtele. Ein Mann sei auf dem Gehweg von einer Kugel am Kopf getroffen worden.

Münchner von Softair-Waffe am Kopf getroffen

Sofort machten sich mehrere Streifen auf den Weg. In der betreffenden Wohnung befanden sich ein 23-jähriger Münchner und ein 22-Jähriger aus dem Landkreis Altötting. Einer der beiden hatte mit einer Softair-Waffe aus dem Fenster geschossen. In der Wohnung fanden die Beamten neben der Waffe noch eine geringe Menge Betäubungsmittel. Beides wurde sichergestellt.

Der 50-Jährige, der von der Kugel am Kopf getroffen worden war, wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

Die weiteren Ermittlungen zu den genauen Tatausführungen und Tatbeteiligungen der beiden Tatverdächtigen hat die Kriminalpolizei übernommen.

Lesen Sie hier: Drei Polizei-Busse krachen auf Einsatzfahrt ineinander