Mann in Tiefgarage zusammengeschlagen: Polizei sucht Zeugen

Ein Mann mit Motorradjacke und Helm hat einen 44-Jährigen in einer Tiefgarage zusammengeschlagen. Die Polizei konnte einen Verdächtigen ermitteln, sucht jedoch weiter nach Zeugen.
von  AZ
Der Vorfall hat sich in der Tiefgarage der Hopfenpost ereignet. (Symbolbild)
Der Vorfall hat sich in der Tiefgarage der Hopfenpost ereignet. (Symbolbild) © Peter Endig/dpa

Maxvorstadt - Der Vorfall ereignete sich bereits am Nachmittag des 7. September: An besagtem Tag wurde ein 44-Jähriger in der Tiefgarage der Hopfenpost zusammengeschlagen. Laut Polizei befand er sich gegen 17.15 Uhr in einem Vorraum im dritten Untergeschoss beim Treppenhaus Nummer sieben.

Dort wurde er von einem zunächst unbekannten Mann abgepasst, plötzlich schlug er ihm mit einem Gegenstand mehrmals gegen Kopf und Oberkörper. Anschließend flüchtete er. Durch den Angriff wurde der 44-Jährige verletzt, der Rettungsdienst brachte ihn später ins Krankenhaus.

Angreifer trug Motorradhelm

Zur Tatzeit trug der Angreifer einen Motorradjacke und einen Motorradhelm mit dunklem Visier. Wie die Polizei berichtet, konnte zwischenzeitlich ein 60-Jähriger als Verdächtiger ermittelt werden. Beide Männer kennen sich, möglicherweise handelte es sich bei der Attacke um einen Racheakt. Die Polizei führt hierzu die Ermittlungen und sucht weiterhin Zeugen, die im besagten Zeitraum einen Mann mit Motorradbekleidung am Tatort gesehen haben und denen eine verdächtige Person im Treppenhaus aufgefallen ist.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, soll sich mit dem Kommissariat 24 der Münchner Polizei (Tel. 089/29100) oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung setzen.