Leopoldstraße: "Mehr Platz beim Public Viewing"

An der Leopoldstraße sitzen Fans auf dem Boden, weil drumherum alle Plätze voll sind. Ein Wirt will spontan Stühle rausstellen, doch die Stadt macht keine Ausnahme. 
von  Anne Hund
Vor der "Vanilla Lounge" an der Leopoldstraße verfolgen Fans das Deutschland-Spiel gegen die USA zur Not halt am Boden sitzend.
Vor der "Vanilla Lounge" an der Leopoldstraße verfolgen Fans das Deutschland-Spiel gegen die USA zur Not halt am Boden sitzend. © ho

An der Leopoldstraße sitzen Fans auf dem Boden, weil drumherum alle Plätze voll sind. Ein Wirt will spontan Stühle rausstellen, doch die Stadt macht keine Ausnahme.

Schwabing - "Oh, wie ist das schön“: Das Public Viewing auf der Leopoldstraße. Doch beim Deutschland-Spiel gegen die USA ist es auf den Plätzen vor den Fernsehern von Restaurants, Cafés und Kneipen eng geworden. Vor der „Vanilla Lounge“ wollte der Wirt deshalb spontan ein paar Stühle vor die Tür stellen, berichtet Horst Engler-Hamm vom Bezirksausschuss.

Doch eine Kontrolleurin der Bezirksinspektion habe das unterbunden. „Die Fans mussten am Boden sitzen.“ Das Kreisverwaltungsreferat verweist auf die Freischankflächen – und nicht genehmigte Bereiche zum Draußensitzen.

Horst Engler-Hamm von den Freien Wählern fordert nun im BA, dass die Freischankregeln während der WM gelockert werden.