Kunst im Karrée: Ateliers öffnen ihre Türen

Es ist wieder so weit: Ein ganzes Wochenende lang öffnen Künstler in Schwabing ihre Ateliers und präsentieren ihre Werke. Dazu lockt ein buntes Rahmenprogramm.
von  ack
Ob auf der Straße oder in den Ateliers: Für musikalische Unterhaltung ist überall im Viertel gesorgt.
Ob auf der Straße oder in den Ateliers: Für musikalische Unterhaltung ist überall im Viertel gesorgt. © Kunst im Karrée

Schwabing -Tag der offenen Türen in der Schwabing: Am Wochenende laden Künstlerinnen und Künstler in Schwabing und der Maxvorstadt dazu ein, ihre Ateliers und Arbeitsräume zu besuchen und dort hinter die Kulissen der Münchner Künstlerszene zu blicken.

Es nehmen über 100 professionelle Künstlerinnen und Künstler in und um die Herzog-, Schleißheimer-, Theresien-, und Leopoldstraße teil.

Eröffnet wird das dreitägige Event "Kunst im Karrée" am Freitagabend mit einem Straßenfest und der Vernissage des in Paris lebenden Künstlers Marc Tanguy.

In den Ateliers selbst präsentieren sich Malerei, Fotografie und Bildhauerei. Aber auch Musik, Tanz, Lyrik und Kabarett sind an über 60 Veranstaltungsorten bis spät in die Nacht zu erleben. Zudem gibt es Workshops und Vorführungen.

Ein Spaziergang lohnt also allemal.

Sehenswert ist dabei zum Beispiel die Express Brass Band: Sie gibt ein Platzkonzert auf dem Josephsplatz und zieht dann musizierend durch die Viertel, auf deren Straßen zudem Installationen und Dichterlesungen, Pantomime und Tanz zu bestaunen sind.

Das detaillierte Programm zu "Kunst im Karrée" finden Sie hier.