Kommentar

Großmarkt-Neubau verzögert sich: Seltsame Stille

AZ-Lokalchef Felix Müller über die Verzögerung bei dem Neubau des Großmarkt.
von  Felix Müller

München - Der Neubau am Großmarkt verzögert sich weiter. Und abseits von ein paar engagierten Bürgern ist die Debatte um das Gelände eingeschlafen. Das ist durchaus seltsam. Handelt es sich doch um eine der allerletzten zentralen Riesen-Flächen der Stadt, die neu zu überplanen sind.

Münchner Rathaus schweigt zum Großmarkt

Aus dem Rathaus aber: großes Schweigen. Dabei könnten Verzögerungen ja durchaus Anlass sein, nochmal nachzudenken über das Investoren-Modell, darüber, was man auf dem Gelände braucht - und was nicht. Dafür, den Großmarkt in der Stadt zu lassen, spricht vieles. Für neue Wohnungen auch. Aber Tausende neue Büro-Arbeitsplätze, jetzt, da noch mehr Büro-Leerstand absehbar ist? Sollte man sich dringend sparen.