Großeinsatz in der Fußgängerzone

Schock um die Mittagszeit: Passanten nehmen verdächtigen Brandgeruch wahr - die Feuerwehr rückt aus.
von  Thomas Müller
Brandgeruch: Feuerwehr-Großeinsatz in der Fußgängerzone.
Brandgeruch: Feuerwehr-Großeinsatz in der Fußgängerzone. © Ralph Hub

Altstadt - Meistens riecht es in der Kaufinger- und Neuhhauser Straße höchstens nach Essensgerüchen. Am Montagmittag aber nahmen Passanten einen verdächtigen Brandgeruch wahr. Bei Tretter am Stachus roch es im ganzen Haus nach schmorendem Plastik. Der Alarm ging los.

Vor allem auf der Höhe vom Tretter in der Fußgängerzone roch es verdächtig. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot aus, fünf Fahrzeuge plus zwei Streifenwagen der Polizei.

Die Feuerwehr fand nach einiger Sucherei den Grund für den Feueralarm. An der Fassade des Gebäudes war die Tretter-Leuchtschrift defekt. Ein elektronisches Bauteil war durchgeschmort. 

Zu löschen gab es für die Feuerwehr nichts. Kurz vor 12 Uhr rückten die Einsatzkräfte wieder ab. Der Betrieb bei Tretter ging weiter.