Giselastraße: Mann (76) stürzt vor einfahrende U-Bahn und stirbt

Schrecklicher Unfall im U-Bahnhof Giselastraße: Ein 76-Jähriger ist am Freitag ins Gleisbett gestürzt, die einfahrende U-Bahn konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.
von  AZ
Im U-Bahnhof Giselastraße kam es zu einem tödlichen Unfall. (Archivbild)
Im U-Bahnhof Giselastraße kam es zu einem tödlichen Unfall. (Archivbild) © imago/Ralph Peters

Schwabing - Am Freitag ist ein Mann vor eine einfahrende U-Bahn gestürzt. Noch am Unfallort erlag er seinen schweren Verletzungen. 

Wie die Polizei mitteilt, hielt sich gegen 11 Uhr ein 76-Jähriger im U-Bahnhof Giselastraße in Schwabing auf. Als er am Bahnsteig entlang ging, fiel er aus noch ungeklärter Ursache rückwärts auf die Gleise. Gleichzeitig fuhr eine U-Bahn der Linie 3 Richtung Fürstenried West in die Haltestelle ein. Als die Fahrerin den Mann bemerkte, leitete sie sofort eine Notbremsung ein. Doch das Fahrzeug konnte nicht mehr rechtzeitig stehen bleiben und kollidierte mit dem Mann. 

76-Jähriger stirbt am Unfallort

Der 76-Jährige wurde so schwer verletzt, dass er nicht mehr gerettet werden konnte. Die U-Bahnfahrerin wurde vor Ort betreut. 

Infolge des Unfalls musste der Linienverkehr eingestellt werden, der U-Bahnhof Giselastraße konnte zwei Stunden lang nicht angefahren werden. 

Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, sie geht von einem tragischen Unfall aus.