"Gehweg endlich herstellen!"

Schon seit Jahren ist die Stadtrats-CSU in Sachen "Zukunft des Junkersgeländes" aktiv. Jetzt unternimmt sie einen erneuten Vorstoß.
von  AZ
Den Bürgersteig-Ausbau in der Schöllstraße (l.) neben dem "LKW-Friedhof" Junkersgelände fordert jetzt die Stadtrats-CSU.
Den Bürgersteig-Ausbau in der Schöllstraße (l.) neben dem "LKW-Friedhof" Junkersgelände fordert jetzt die Stadtrats-CSU. © Google Maps

Schon seit Jahren ist die Stadtrats-CSU in Sachen "Zukunft des Junkersgeländes" aktiv. Jetzt unternimmt sie einen erneuten Vorstoß.

Allach - "Der Gehweg in der Schöllstraße (östlich) von der Ludwigsfelder Straße bis zur Pasteurstraße wird erstmalig hergestellt", fordern jetzt CSU-Fraktionschef Josef Schmid und Stadtrat Tobias Weiß.

Zur Begründung führen sie an: "Die neu entstandene Wohnbebauung an der Pasteurstraße, der Hort und die Unterkunft Schöllstraße 2 haben dazu geführt, dass die Schöllstraße nicht mehr nur eine Zufahrt für den LKW-Friedhof Junkersgelände darstellt, sondern insbesondere auch durch Fußgänger, vor allem auch Schulkinder auf ihrem Weg zum Hort, der Grundschule, zum neuen Netto oder zum Spielplatz am ehemakigen Allacher Sommerbad genutzt wird."

 Sei der fehlende Gehweg auf der Ostseite bisher nur ein weiterer Mangel in Allach gewesen, der mit der Hoffnung auf Entwicklung des Junkersgeländes immer wieder vertagt worden sei, so führe er jetzt zur Gefährdung vor allem der Kleinsten in unserer Gesellschaft.

"Es ist überfällig, diesen Mangel zu beseitigen und den Gehweg erstmalig herzustellen"s so Josef Schmid und Tobias Weiß.