Update

Frau mit Tretroller im Gleis beschwert sich über Bahn-Schnellbremsung

Am Heimeranplatz hat eine bislang unbekannte Frau für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt. Sie befand sich mit einem Tretroller im Gleis, eine S-Bahn musste sogar eine Schnellbremsung einleiten.
von  AZ
Die Polizei konnte die Roller-Frau auf den Gleisen nicht finden. (Symbolbild)
Die Polizei konnte die Roller-Frau auf den Gleisen nicht finden. (Symbolbild) © dpa

Schwanthalerhöhe - Eine Frau hat zum Wochenstart für Chaos bei der Deutschen Bahn gesorgt. Wie die Bundespolizei berichtet, fuhr sie gegen 8 Uhr im Bereich des Heimeranplatzes mit einem Tretroller im Gleisbereich.

Ein S-Bahnfahrer musste eine Schnellbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Was dann folgte, macht fassungslos: Laut Bundespolizei soll sich die Frau beschwert haben, dass die S-Bahn nun im Weg stehen und sie am Überqueren der Gleise hindern würde.

Beamte der Münchner Polizei sowie der Bundespolizei suchten den Streckenabschnitt nach der Frau ab, auch ein Hubschrauber war im Einsatz. Zudem wurden für die Dauer der Suche alle Gleise am Heimeranplatz für den Zugverkehr gesperrt, unter anderem war die Bahnstrecke zwischen München und Rosenheim betroffen.

Etwa eine halbe Stunde später wurde die Suche eingestellt, die Polizisten konnten die Frau nicht finden. Daraufhin wurden die Gleise in Richtung Hauptbahnhof und Rosenheim wieder freigegeben. Die Bundespolizei ermittelt wegen Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert