Update

Frau (23) auf Rolltreppe begrapscht: 44-Jähriger festgenommen

In Fürstenried war vor knapp zwei Wochen eine 23-Jährige von einem Unbekannten begrapscht worden: Jetzt nahm die Polizei einen 44-jährigen Mann fest, der im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden soll.
von  AZ
Zwei Polizistinnen in der Freizeit gaben den entscheidenden Hinweis. (Symbolbild)
Zwei Polizistinnen in der Freizeit gaben den entscheidenden Hinweis. (Symbolbild) © imago images/Jan Huebner

Fürstenried - Zwei Polizistinnen gaben den entscheidenden Hinweis: Die beiden Frauen waren gar nicht im Dienst, als sie am Mittwoch jenen Mann wiedererkannten, den das Kommissariat 15  im Falle einer Vergewaltigung mit Hilfe von Fotos suchte.

Nach Angaben der Polizei verständigten die Beamtinnen ihre Kollegen, die den 44-Jährigen mit Wohnsitz in München dann festnehmen konnten. Wie bereits berichtet, war es am 15. September gegen 23 Uhr am U-Bahnhof Forstenrieder Allee zu dem Sexualdelikt gekommen.

Mann berührt Frau auf Rolltreppe im Intimbereich

Eine 23-Jährige fuhr mit der Rolltreppe zum Aufgang der Züricher Straße, ein hinter ihr stehender Mann berührte sie mit der Hand im Intimbereich. Die Münchnerin schrie den Unbekannten an, der von ihr abließ und flüchtete. 

Die 23-Jährige hatte Anzeige wegen eines Sexualdelikts erstattet, die Polizei leitete die Ermittlungen ein. Der mutmaßliche Täter wurde in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht und steht im Laufe des Tages vor dem Ermittlungsrichter.