Einbrecher: Münchner Polizei verfolgt Fluchtauto bis in Sackgasse

Eine Anwohnerin hatte Fremde in den angrenzenden Vorgärten bemerkt und die Polizei gerufen. Die anschließende Verfolgungsjagd endete in einer Sackgasse.
von  az
Teile der Beute, welche die Polizei in dem Hotelzimmer sichergestellt hat.
Teile der Beute, welche die Polizei in dem Hotelzimmer sichergestellt hat. © Polizei

Eine Anwohnerin hatte Fremde in den angrenzenden Vorgärten bemerkt und die Polizei gerufen. Eine anschließende Verfolgungsjagd endete in einer Sackgasse.

Am Hart - Nach dem Anruf der Anwohnerin kontrollierte eine Streifenbesatzung der Polizei einen schwarzen BMW in der Nähe der Vorgärten mit drei Insassen. Während der Kontrolle gab der Fahrer dann plötzlich Vollgas und fuhr davon. Die Flucht endete allerdings ziemlich schnell - in einer Sackgasse.

Die Beute: Geld, Porzellan, Uhren und Schmuck

Die Männer flüchteten zu Fuß weiter, wurden von den Beamten aber recht bald eingeholt. Zwei von ihnen, 27 und 31 Jahre alt, bekamen die Beamten zu fassen. Sie hatten Einbruchswerkzeug und Bargeld in verschiedenen Währungen sowie eine gestohlene Porzellanfigur dabei.

13-Jährige springt bei Drogenrazzia aus Fenster

Dem dritten Täter war die Flucht zunächst gelungen. Die Polizei machte den 26-Jährigen aber kurz darauf in einem Hotel ausfindig, wo weitere Beute aus den Raubzügen gelagert war, unter anderem Bargeld, Schmuck und Besteck. Der Mann war in Begleitung einer 31 Jahre alten Frau, die die Polizei ebenfalls festnahm.

Das Quartett sitzt jetzt in Untersuchungshaft.